nvcforfuture – Gründung einer DACH-Gruppe und Auftaktveranstaltung

The well-being of your body is not possible without the well-being of the planet.“
Thich Nhat Hanh

Wer kennt sie nicht: fridaysforfuture, scientistsforfuture, parentsforfuture … In 2019, bevor das Corona-Virus die Schlagzeilen übernahm, waren sie in aller Munde, diese Initiativen, die sich für eine klima- und umweltgerechte Lebensweise und Umgestaltung der Wirtschaft einsetzen. Seitdem ist die Klimakrise mindestens genauso aktuell und brennend wie damals. Höchste Zeit also, das Thema in unserer GFK-Gemeinschaft aufzunehmen und den Beitrag zu leisten, den wir mit unseren GFK-Kompetenzen fähig sind zu geben! Daher habe ich, Marianne, im Frühjahr diesen Jahres mit Almut, Almut und Eva Kontakt aufgenommen – und bin bei allen dreien auf offene Türen und Herzen und auf Engagement und Energie für dieses Thema gestoßen. Und so haben wir vier uns als Keimzelle für eine nvcforfuture-Gruppe zusammengefunden und mit viel Engagement und Begeisterung bereits die ersten Aktivitäten geplant und durchgeführt.

Unsere ersten Aktivitäten:

1. Online-Austausch- und Forschungstag GFK & Natur am 25. und 26. Juni

Im Kreis von ca. 20 Teilnehmenden gab es im Open Space-Rahmen einen regen Austausch von vielfältigen Übungen zum Thema GFK & Natur und ein sehr nährendes Erleben und Eintauchen in das Bewusstsein der Verbundenheit mit der Natur. Außerdem haben wir konkret geplant, wie es mit der Gruppe nvcforfuture weitergehen kann und zwei Arbeitskreise begründet (s.u.).

“Die GFK kann zur Natur / Erde beitragen …” (Sammlung vom Austauschtag)

  • Empathie für uns selbst, die anderen und die Natur.
  • Uns selbst und andere zu stärken, und damit auch den Mut, beizutragen und für Klimagerechtigkeit zu gehen.
  • Aus den Forderungen und Bewertungen zu kommen, hin zu Wertschätzung alles Lebendigen.
  • Annahme von allem, was da ist, egal was an Schmerz, Verletzung oder tragischen Strategien da ist, um dann wieder in die Offenheit zu gehen und ins Handeln zu kommen.
  • Lösungen und Strategien zu finden, die die Natur bewahren und alle im Blick haben.
  • Die Bedürfnisse der Natur zu erkennen und zu berücksichtigen.
  • Bewusstsein zu schaffen, dass nicht nur die Verbindung zwischen den Menschen wichtig ist, sondern auch zur Natur.
  • Verbindung wiederherzustellen zur Natur, das Empfinden der Getrenntheit zu überwinden.
  • Räume zu erschaffen, wo wir uns trauen, uns zu öffnen und uns dem Schmerz zu stellen, der kommt, wenn wir uns der Verbindung mit der Natur öffnen.
  • Indem wir beitragen, dass wir Menschen wieder in Verbindung kommen.
  • Indem wir Politiker*innengespräche führen, um dadurch beizutragen.

2. Gründung einer DACH-Gruppe „nvcforfuture“

Seit Juli gibt es auch eine DACH-Netzwerkgruppe, die offen ist für alle, die das Thema unterstützen und/oder sich beteiligen wollen. Weitere Infos und unsere Vision gibt es hier.

Unsere Ziele:

Wir verankern und stärken die Bewusstheit für die Verbundenheit der Menschen mit der sie umgebenden Natur in der GFK-Gemeinschaft. Wir sammeln, entwickeln und verbreiten einen reichen Fundus an Übungen, die GFK & Natur verbinden. Wir stärken das Bewusstsein in der GFK-Gemeinschaft über die Verbundenheit mit der Natur.

Wir entwickeln und stärken die Bewusstheit darüber, wie wir unsere Strategien so wählen können, dass wir im Einklang der Möglichkeiten der einen Erde leben. Wir vernetzen uns mit der Umwelt- und Klimabewegung und unterstützen durch unsere GFK-Kompetenzen einen gewaltfreien Einsatz für einen Wandel hin zu umwelt- und klimabewahrenden Systemen.

Ausblick und Einladung:

Wir planen weitere Austausch- und Forschungstreffen, zu denen wir in den GFK-Foren einladen werden.

Außerdem starten wir zwei Arbeitsgruppen, die sich beim ersten Austausch- und Forschungstag ergeben haben:

  • eine Unterstützungsgruppe für GFKler, die bei Extinction Rebellion aktiv sind (Eva Ebenhoeh als Keimzelle) und
  • eine AG Umwelt/Natur in der GFK (Marianne Sikor als Keimzelle).

Weiteres kann und wird folgen …

Außerdem laden wir alle herzlich ein, die der Gruppe beitreten und/oder mitarbeiten wollen! Bitte setzt euch dafür gerne mit Marianne unter info@marianne-sikor.de in Verbindung!

Marianne Sikor mit Almut Busch, Almut Walte und Eva Ebenhöh

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Newsletter abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.