Interkulturelle Mentoring- und Assessmenttage in der Türkei

Vom 23.-26. Juni hatte unser AssesorInnenteam Nord-Ost seine ersten Mentoring- und Assessmenttage in der Türkei. Es war ein besonders berührendes und bereicherndes Erlebnis für mich. Nicht nur, dass ich seit langem zum ersten Mal wieder zu einem Training im Ausland (zuletzt 2006 in Bolivien) war und zum ersten Mal ein Training auf Englisch gehalten habe. Beides brauchte Gewöhnung für mich, hat mir dann aber viel Freude gemacht und ich habe Lust auf mehr bekommen.

MAD 2016 TürkeiViel berührender war für mich, wie auch für alle Teilnehmenden, die multinationale Zusammensetzung:
7 Menschen aus der Türkei, 3 aus dem Iran, 2 aus Palästina, 2 jüdische und eine palästinensische Israeli. Gerade im Iran, in Palästina und in Israel sind die GFK-Lernenden und -Trainer viel auf sich alleine gestellt, da es kein dichtes Netzwerk gibt. So haben es alle genossen, mit gleich Engagierten zusammenzutreffen, neuen GFK-Input zu bekommen, sich auszutauschen, die gegenseitige Arbeit in kurzen Workshopangeboten kennen zu lernen und durch Feedback zum gegenseitigen Wachstum beizutragen.

Eine ganz berührende Situation hatten wir am Morgen des letzten Seminartages: eine der Israeli teilte als Remembering ein hebräisches Gedicht. Sie erzählte, dass es in ihrer GFK-Gruppe Brauch sei, zu Beginn ein Gedicht auf Hebräisch, Arabisch und Englisch vorzulesen, damit jeder es verstehen könne. Und so machten wir es dann auch: das Gedicht wurde auf Hebräisch, auf Arabisch, Türkisch, in Farsi und auf Englisch gelesen. Vielen von uns standen dabei die Tränen in den Augen. Auch mir: meine tiefe Sehnsucht nach Verständigung, nach Versöhnung und nach Frieden wurde wach in mir und in dem Moment ganz erfüllt.

Eine große Freude war es, die Zertifizierung der nun zweiten CNVC-Trainerin der Türkei zu vollenden und zu feiern. Judy Bleil beschreibt ihr Erleben der Assessmnettage so:

„I throughly enjoyed the care and ease with which the assessors held the MAD days. The opportunity to live NVC in a diverse community, with many that I just met, while completing the certification process was both enriching and inspiring. I’m grateful for the experience of power with throughout my certification process and for the new connections enabled across countries that having MAD days in Turkey made possible. Also, the certification celebration ceremony on the last night of our days together… well, truly amazing! Such deep connection and joy, that my heart and eyes still well up with energy at the beauty of it. „

Meine Kollegin Vivet ist seit nun 10 Jahren mit größtem Engagement dabei, die Gewaltfeie Kommunikation in der Türkei zu verbreiten. Zum 10-jährigen Jubiläum dort dieses Training zur Zertifizierung abzuhalten, war ihr Traum. Und für mich war es eine Ehre, dabei sein zu können, wie sich ihr Traum erfüllt und die Früchte ihres Engagements mit ihr zu feiern. Gerade auch mit den Ereignissen in der letzten Zeit bin ich froh, dass wir in dieser Region solche Impulse hin zu Verständigung und Frieden unterstützten konnten.

Vivet Alevi, Stephan Seibert, Marianne SikorEin herzlicher Dank für das gemeinsame Engagement, die wunderbare Ergänzung und die gegenseitige Unterstützung an meine beiden TeamkollegInnen: Vivet Alevi und Stephan Seibert, der derzeit eine einjährige Assistenz in unserem AssessorInnenteam macht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Newsletter abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.